Tiger Shirt

Heute ist „Fussel-Sonntag“, denn ich habe es schlichtweg nicht geschafft am Freitag den Beitrag zum Tiger Shirt zu schreiben bzw. vorher vorzubereiten. Diejenigen, die mir schon länger folgen wissen, dass ich euch am Freitag häufig Plotts von Fusselfreies zeige, nämlich immer dann wenn die neuen Plotterdateien auch erscheinen. Aber manchmal hat das Leben 1.0 einfach andere Prioritäten (und das ist ja auch gut so).

Einblick in meine Woche als Stamm-Fussel:

Fusselfreies veröffentlicht jede Woche ein neues Motiv-Set. Ob man bei einem Set dabei ist oder nicht, darf natürlich jeder Stamm-Fussel jede Woche neu entscheiden. Am Freitag oder Samstag bekommen wir den ersten Einblick in das Thema der nächsten Woche.

Das erste Motiv gibt es meistens dann schon am Samstag, weitere Motive & Statements zum Thema folgen dann meist bis zum Dienstag. Sobald ich das erste Motiv habe, muss es meistens schnell gehen. Was mache ich? Für wen? Welches Schnittmuster? Aufwendige Schnitte fallen leider aufgrund von Zeitmangel meistens aus. Welcher Stoff aus dem eigenen Lager passt? Um neuen Stoff zu besorgen, reicht die Zeit ebenfalls nicht. All das steht meistens schon am Samstag Abend fest, denn ich muss aufgrund meines langen Arbeitstages am Donnerstag (ich meine meine „richtige, bezahlte Arbeit“, die es ja auch noch gibt) schon am Mittwoch Nachmittag die Fotos für das genähte, beplottete Teil schießen, damit ich diese bis zur Veröffentlichung am Freitag noch bearbeiten und schließlich abgeben kann. Manchmal kann das ganz schon stressig sein,aber zum Glück überwiegt der Spaß.

Tiger Shirt & Weste:

Wie unschwer zu erkennen ist, dreht sich heute alles um den Tiger. Als ich das Motiv gesehen habe, wusste ich sofort, dass es diese Woche der Kupfer-Metallic-Flex und dem Tiger Jersey an den Kragen geht. Genäht habe ich wieder ein schnelles Raglanshirt (Schlawiner von Fred von Soho) und eine Softshell-Weste in Sweatoptik. Das Design der Weste schwirrte schon länger in meinem Kopf herum. Und jetzt  habe ich es endlich gewagt, einen vorhandenen Schnitt so zu modifizieren,  dass die Weste meinen Vorstellungen annähernd entspricht. Hmm, soll ich dafür ein Schnittmuster erstellen lassen? Was meint ihr? Aber erstmal muss ich das Probenähen für mein erstes Damen Schnittmuster in Angriff nehmen. Den Schnitt bekomme ich in den nächsten Tagen.

Fazit:

Auch wenn mein Sohn im Moment sagt, er will keine neuen genähten Sachen (was wohl an den damit verbundenen Fotos liegt), war er doch recht angetan von dem Tiger Shirt & Weste.

Du willst immer auf dem laufendem sein und über neue Beiträge informiert werden? Dann kannst du auf der Startseite (links unten) ganz einfach meinen Blog per Email abonnieren.