Einen Parka nähen ist einfacher als gedacht! Den Wind und Wetter Parka von Lotte und Ludwig habe ich schon bei ganz vielen anderen bewundert. Letztendlich hatte ich aber immer Respekt vor so einem vermeintlich großen Projekt, das letztendlich aber gar nicht so zeitintensiv war, wie gedacht. Am meisten Respekt hatte ich tatsächlich vor der Taschenpartie aber auch der Passform.

Den Parka habe ich übrigens bei der Meet & Sew am letzten Wochenende in Pliening bei München das erste Mal so richtig ausgeführt. Na wer hat mich gesehen?

Wind und Wetter Parka nähen

Genäht habe ich den Parka aus dem wunderbaren Softshell „Rosenzauber“ von der Fuchsfamilie. Der Softshell ist realtiv dünn und innen glatt – nicht angeraut wie viele andere. Also genau das richtige für einen Übergangsparka bei wärmeren Temperaturen. Der Softshell lässt sich wunderbar mit der Overlock vernähen und hat wirklich kein Frustpotential. Selbst die Taschenpartie hat mir aufgrund des dankbaren Materials keine Probleme bereitet.

Den passenden 80 cm langen 2-Wege-Reißverschluss in mint gibt es bei Stoff & Stil – online leider aktuell nur in weiß. Als Kordel für Kapuze und Tunnelzug habe ich zwei Schrägbänder (silber Kunstleder, mint Baumwolle) verwendet – beides gekauft beim Sonntagshasen. Die Glasperlen sind von Amazon.

Nachdem es ein dünner Parka werden sollte, habe ich gänzlich auf ein Innenfutter verzichtet und mit selbst erstellten Belegen gearbeitet. Ich hätte den Parka vermutlich eine Nummer kleiner nähen können, die Ärmel sind mir fast etwas zu weit aber auftrennen hätte sich einfach nicht gelohnt. Das Rückteil habe ich im Schulterblattbereich einmal getrennt und dann wieder zusammengenäht, ich fand die Teilung einfach passen. Bei Jacken liebe ich einen Bündchenabschluss. Das Bündchen habe ich normal an die Ärmel angenäht und anschließend etwas nach hinten versetzt abgesteppt.

Der Parka passt übrigens perfekt zu meiner selbst genähten Tasche KAYA, das Schnittmuster dazu gibt es u.a. bei Makerist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Bilder anschauen und hoffe das ich ganz bald zum nächsten Artikel komme!

Fühlt euch gedrückt,

Eure Daniela von rosaDIY.de

Verlinkt bei RUMS