Osterdeko

Ich bin ja fast ein bißchen traurig, dass der gestrige Beitrag über das zuckersüße Hasenkleid und die Hasenkissen nach Motiven von Din.Din so schlecht ankam. Und ich weiß nicht einmal woran es lag,…schnief. Solltet ihr den Beitrag einfach übersehen haben, dann schnell hier klicken.

Naja aufstehen, Krone richten und weiter geht es – wieder zum Thema Ostern. Heute zeige ich euch Osterdeko aus Schrumpffolie und Fensterfolie (Adhäsionsfolie). Die Motive stammen allesamt von Smietz und sind als Plotterdatei und Digi-Stamps/Papier erhältlich.

Die Schrumpffolie eignet sich hervorragend, um mit Kindern zu basteln. Die Folie gibt es u.a. bei Amazon zu kaufen. Schrumpffolie kann auf der rauen Seite mit normalen Buntstiften aber auch mit Filzstiften (am besten wasserfest, sonst verwischt es schnell) bemalt werden. Ich habe die Kontur mit meinem Plotter „malen“ lassen (also die Variante für Faule – man hätte die Kontur natürlich auch per Hand abpausen können) und anschließend mit meinem Großen ausgemalt. Bevor die Schrumpfolie bei 120-150 Grad (je nach Folie) für ca. 5 min in den Backofen wandert, habe ich die Motive noch ausgeschnitten und ein Loch für den Aufhänger rein gemacht. ACHTUNG: Schrumpffolie schrumpft wie der Name schon sagt, um rund 50 % beim Erwärmen im Backofen.

Nachdem mir die Motive so gut gefallen, habe ich glatt noch drei Fensterbilder erstellt. Verwendet habe ich dafür Vinyl Folie in diversen Farben und Fensterfolie in DINA3 (Adhäsionsfolie). Das ist die Folie die durch statische Aufladung an glatten Oberflächen hält, ohne beim Abziehen Klebespuren zu hinterlassen. Adhäsionsfolie kann mit normaler Vinylfolie beklebt werden. Daher habe ich die Motive mit dem Plotter auf Vinyl schneiden lassen und anschließend mit Tranferfolie auf die Adhäsionsfolie übertragen. So könnt ihr schöne Fensterbilder zaubern ohne Vinyl direkt auf das Fenster kleben zu müssen. Adhäsionsfolie gibt es übrigens auch bei Amazon.

Fazit:

Klarer Kauftip – für beides. Theoretisch bräuchtet ihr für diese Bastelprojekte nicht einmal einen Plotter. Gut mit Plotter geht es natürlich schneller und einfacher, aber grundsätzlich kann Schrumpffolie und Vinyl / Adhäsionsfolie auch ohne Plotter bearbeitet werden.