Maxikleid

Bist du auch im Maxikleid Fieber? Heute erkläre ich dir, wie du dir mit kostenfreien Schnittmustern dein perfektes Maxikleid nähen kannst. Nach meinem ersten genähten Maxikleid, dass ich vor einigen Tagen gezeigt habe, konnte ich einfach nicht anders, als noch eines zu nähen. Diesmal wieder mit einer raffinierten Rückenpartie. Wenn du auch ein Maxikleid mit Spitzeneinsatz nähen willst, dann solltest du unbedingt weiter lesen. Mehr zum Spitzeneinsatz erfährst du übrigens in diesem Blogbeitrag.

Anleitung für ein Maxikleid mit Spitzeneinsatz

Vorlage & Zuschnitt

Du brauchst dafür die kostenfreie Anleitung „Butterblume“ von Goldkrönchen, die du in dieser Facebook-Gruppe bekommst und meine Anleitung für das Rückteil. Das Vorderteil und den Rock kannst du ganz einfach nach der Anleitung „Butterblume“ nähen, das Rückteil ersetzt du allerdings durch folgende Anleitung.

Zuerst musst du dir dein Schnittteil für das Vorderteil gemäß der Anleitung „Butterblume“ erstellen. Das ist die Grundlage für dein Rückteil. Um die Vorlage für dein Rückteil zu erstellen, brauchst du das Maß der Seitennaht (Vorderteil) und die Breite deines Rückteils. Die Breite deines Rückteils kannst du am besten an einem eng anliegenden Oberteil abmessen (ca. 7 cm unterhalb der „Achselnaht“; abhängig von dem Maß der Seitennaht).

Mit diesen Maßen kannst du gemäß der Zeichnung (Bild 1) dein rückwärtiges Schnittteil erstellen. Das Oberteil wird komplett gefüttert, daher muss du das Rückteil 2 x zuschneiden und das Vorderteil insgesamt 4 x, 2 x davon gegengleich.

Nähen

Die zwei Vorderteile (gegengleich) werden nun an das Rückteil genäht – Seitennähte schließen und mit dem zweiten Zuschnitt wiederholen. Anschließend die beiden Vorderteile rechts auf rechts aufeinander legen und zusammennähen (siehe schwarze Markierung mittleres Bild) – oben und unten bleibt das Oberteil vorerst offen. Nun wird der Spitzeneinsatz mit dem Oberteil vernäht. Das Oberteil wird vorerst NICHT gewendet.

Die zwei Enden des Spitzeneinsatzes ergeben, zusammen mit den Trägern des Vorderteils, die Schulternaht. Dafür schiebst du den Spitzeneinsatz zwischen die beiden Stofflagen in Richtung der oberen Öffnung (siehe Bild 1). Anschließend wird der Spitzeneinsatz zwischen den Trägern des Vorderteils gut fixiert und festgenäht (Bild 2). Als nächstes kannst du das Oberteil wenden und rundherum einmal absteppen (Bild 3). Der Spitzeneinsatz wird erst ganz zum Schluss am Rückteil fixiert. Für das Annähen des Rocks nimmst du bitte wieder die Anleitung „Butterblume“ zur Hand. Nun steckst du den Spitzeneinsatz auf das Rückteil. Du ziehst das Kleid hierfür am besten an und lässt die Position des Spitzeneinsatzes von jemandem markieren. Zum Schluss nähst du den Spitzeneinsatz auf das Rückteil (Bild 4).

Hier findest du meine vernähten Stoffe

Das Oberteil ist wie schon erwähnt doppel-lagig genäht und aus normalem weißen Baumwolljersey. Den Jersey bekommst du in jedem Stoffgeschäft, sowohl vor Ort als auch Online. Der traumhafte Chiffon ist von Driessenstoffen – aktuell leider nur in schwarz/weiß verfügbar und weil der Chiffon ziemlich durchsichtig ist, habe ich noch einen schmalen Innenrock aus Jersey eingenäht. Den Spitzeneinsatz bekommt ihr bei eBay.

Na, konnte ich dich überzeugen ein Maxikleid zu nähen? Wenn ja dann zeige mir doch dein Maxikleid! Apropos, heute ist RUMS-Tag – dort zeige ich mein Kleid natürlich auch! Zusätzlich bin ich heute auch mal bei Kreativas Summertime und Blogsommer zu finden.

Liebe Grüße

Daniela von rosaDIY.de