Mädchenoutfit nähen

…zumindestens aktuell bei meiner Tochter. Ein Mädchenoutfit nähen gehört einfach zu meiner Leidenschaft, aber was tun wenn Töchterchen es einfach nicht anziehen mag!?! Also ich meine jetzt nicht, nur für das Foto nicht anziehen, sondern einfach generell. Sie mag mit gerade mal 3 Jahren einfach keine selbst genähten Sachen anziehen. Schnief. Hoffentlich nur eine Momenterscheinung, die so schnell verschwindet wie sie gekommen ist. Es wäre ja viel zu schade, wenn das Set aus dem zuckersüßem Panel „LULU“ und den beiden Kombistoffen von Paul & Clara im Schrank versauert.

Bis Sonntag Abend könnt ihr die insgesamt 6 unterschiedlichen Sommersweats noch bei Paul & Clara exklusiv vorbestellen. So schnell wie die Stoffe ausverkauft waren, konnte ich meinen Artikel gar nicht schreiben und posten! Es gibt für Mädchen als auch für Jungs jeweils 3 unterschiedliche Designs. Eine Übersicht aller Stoffe findet ihr hier. Die Lieferung erfolgt vorraussichtlich bis Ende März.

Mädchenouftit nähen – Fotos machen

Nachdem Fotos von meiner Tochter zu machen, mindestens genauso schwierig ist, wie sie zu überzeugen selbstgenähtes zu tragen, habe ich mich mal wieder an Flatlays probiert. Ach das ist einfach nicht meins. Irgendwie fehlt mir dazu das Talent die Klamotten ansprechend zu drapieren und in Szene zu setzen. Naja für 2 halbwegs brauchbare Fotos hat es dann doch noch gereicht. Mit ein bißchen Motivationsunterstützung hat es sogar auch mit ein paar Tragefotos geklappt.

Genäht habe ich übrigens den Cardigan „Mottis Cardigan“ von Made for Motti  und das Puzzletop „Valencia“ von rosarosa. Die Leggings habe ich am Saum um ca. 8 cm verlängert und anschließend mit Framolin auf die richtige Länge gerafft. Ganz einfach zu machen und mal etwas anderes als die Standardleggings die ich sonst so nähe.

So jetzt bleibt nur noch die Frage wer dieses Set (und die ganzen anderen im Schrank meiner Tochter) in der nächsten Zeit anzieht. Die Hoffnung stirbt zuletzt,…

Eure Daniela von rosaDIY.de