Raffiniertes Shirt nähen

Nach langer Zeit hat sich mein kleines Prinz-Zicklein mal wieder ablichten lassen und hatte noch dazu Spaß dabei! Man weiß leider nie, ob die kleine Puppe beim Fotografieren mit macht oder nicht. Da ich sie nicht zwingen möchte, irgendwelche Dinge zu tun – vor allem nicht für MEIN Hobby – gibt es hier im Moment nur noch sehr unregelmäßig Mädchensachen zu sehen. Aber die Statistik sagt ohnehin, dass euch genähte Sachen für mich besser gefallen.

Raffiniertes Shirt nähen – bestehendes Schnittmuster abhändern

Diesmal zeige ich euch auf meinem Blog, wie ihr einen bestehenden Schnitt abändert, um ein raffiniertes Shirt nähen zu können. Als Grundschnitt diente hier die „Prinzessin Garnele“ von From heart to needle. Es kann natürlich auch jeder beliebige T-Shirt Schnitt dafür verwendet werden. Ich habe den Ausschnitt vergrößert und das Vorderteil gekürzt, denn ich wollte den Vokuhila-Effekt noch verstärken. So kann man das Tanktop aus dem wunderbaren Mermaid-Jersey von Staghorn deutlich sehen.

Wie ich das Vorder- & Rückteil abgeändert habe, ist auf der Skizze zu sehen. Denkt bitte dran, dass die Skizze nicht maßstabsgetreu ist und diese nur als Anregung zum Abändern dient, nicht aber ein Schnittmuster ersetzt. Ich kann nämlich nicht gradieren.

Raffiniertes Shirt nähen – Skizze

Raffiniertes Shirt nähen

  1. Um einen U-Boot Ausschnitt zu erzeugen, halbiert ihr das Schnittmuster an der Schulter und zieht eine neue Linie von der Bruchkante des Vorder- & Rückteils bis hin zur „halbierten Schulter“
  2. Die Länge des Vorderteils wird gedrittelt; wichtig ist hier die 2/3 Markierung, diese markiert nämlich die neue Länge des Vorderteils und wird mit der Unterkante der Seitennaht verbunden

Anschließend wird das abgeänderte Schnittmuster nach Anleitung zugeschnitten und gemäß eBook genäht. Auf der Rückseite gibt es noch eine wunderbare Schleife zu sehen, wie ihr diese ganz einfach erstellen könnt, erzähle ich euch ein anderes Mal. Nämlich genau dann, wenn Muckelinchen wieder Lust auf ein Fotoshooting mit ihrer neuen Sweatjacke hat!

Meerjungfrauen-Plott von Fusselfreies

Um das Mermaid-Outfit zu komplettieren, habe ich für das Shirt noch den passenden Plott von Fusselfreies aus der Serie „Meerjungfrau & Wassermann“geplottet. Den 3D Effekt erzielt ihr durch den Einsatz von SnapPap. Wie das funktioniert, erkläre ich euch hier.

So, ich hoffe euch gefällt das neue Mermaid-Outfit meiner Kleinen und wünsche euch einen tollen Abend! Ich muss mich jetzt dringend an die Vorbereitung für das Lillestofffestival machen! Denn da geht es morgen mit Jasmin von Leuchtstoff hin!

Fühlt euch gedrückt und bis bald,

Eure Daniela von rosaDIY.de