Kindershirt nähen

Mit wenig Aufwand kannst du aus einem gewöhnlichen Raglanshirt ein wunderbares und außergewöhnliches Kindershirt nähen. Warum also immer gleich ein neues Schnittmuster kaufen, wenn man alt bewährtes so leicht abwandeln kann. Wollt ihr auch mal ein Kindershirt nähen und mit Ärmelriegel & Schnürung pimpen? Dann lest unbedingt weiter – ich erkläre dir heute wie ich es gemacht habe.

Einfaches Kindershirt nähen – DIY Lace-Up von Delari und Ärmelriegel selbst gemacht

Eins vorab – ich liebe Ösen, an Taschen, Kleidung egal wo, Hauptsache Ösen! Warum also nicht mal den Lace-Up Schnürtrend mit Ösen an einem Kindershirt testen? Delari hat vor einiger Zeit darüber in ihrem Blog berichtet und seitdem bin ich total hin und weg von diesem Add-On. Da Delaris Vorlage für Erwachsenenkleidung gemacht ist, habe ich diese um 50 % verkleinert – so passt es wunderbar zu dem Kindershirt in Gr. 122.

Der Riegel am Ärmel ist ganz einfach genäht und ein toller Hingucker, du brauchst dafür nur 4 Stoffstreifen mit 4 x 12 cm Länge (inkl. 1 cm Nahtzugabe) und 2 Druckknöpfe nach Wahl. Wie es weiter geht, erfährst du in der Anleitung:

Kindershirt nähen

 

Traumhafter neuer Jersey von Fuchsfamilie-Lieblingsstoffe

Es gibt ja eher selten ultracoole Designs für die schon etwas größeren Buben. Mein 4 jähriger ist da mittlerweile auch schon etwas wählerisch! Umso erfreuter war ich, dass ihm das „Käpt’n Oktopäng“ Design von Almut genauso gut gefallen hat, wie mir. Somit war der perfekte Stoff für das nächste Outfit gefunden. Das Raglan ist ein „Schlawiner“ von Fred von Soho und die Hose ein „Siggi“ von Fee Fee. Den Jersey habe ich mit einer dünnen Vlieseinlage verstärkt, so konnte ich daraus wunderbar die Biesen für den Knieeinsatz nähen. Kombiniert habe ich den „Käpt’n Oktopäng“ Jersey mit den Widestripes #birch von Mamasliebchen. Die gelben Ösen und die Anker-Druckknöpfe sind von Snaply. Die wunderbare 3-farbige Kordel habe ich hier gekauft – die gibt es übrigens auch noch in vielen anderen tollen Farben!

Habt ihr Lust, den Ärmelriegel zu testen? Dann freue ich mich natürlich über Fotos eurer fertigen Werke! Ihr könnt mich dann gerne verlinken oder die Fotos per eMail an info(a)rosadiy.de senden!  Heute bin ich auch mal bei Kreativas Summertime und Blogsommer zu finden.

Viel Spaß damit!

Eure Daniela von rosaDIY.de