Bademantel

Der zuckersüße Bademantel für meine kleine Nixe wartet schon ein paar Wochen auf seine Vorstellung. Das Nähen geht verhältnismäßig schnell (es fühlt sich jedenfalls so an). Am meisten Nerven kostet es mich allerdings, die Bilder zu machen und dann zu bearbeiten. Das Model ist leider meist auch nicht sehr kooperativ und das trotz exzellenter Argumente (Gummibärchen). Mit meinem Sohn läuft das meist viel reibungsloser ab, das macht Hoffnung (allerdings muss ich da wohl noch 2 Jahre darauf warten, tssss).

Passend zum Thema Bademantel habe ich die Stickdatei „Meermädchen“ bei alles-für-selbermacher gefunden. Entworfen wurden diese natürlich von der kreativen Nikiko. Aufgrund der Größe des zu stickenden Motives habe ich mich für ein Applikation entschieden (das Set enthält aber auch „reine“ Stickdateien).

Ich habe von lasari das hübsche Schnittmuster „littleAnastasia“ gefunden. Ursprünglich war es für einen Softshellmantel vorgesehen. Es musste allerdings auf die Schnelle ein Bademantel her und da kam das Schnittmuster wie gerufen (Muckelinchen hat realisiert, das der Bruder einen Bademantel hat und sie nicht – ahhh das fängt ja schon früh an). Da der Frottee leider nicht für die vorgesehenen 8 Rockteile gereicht hat, habe ich den Rock auf 6 Teile reduziert. Er schwingt dann nicht ganz so schön wie das Original, aber für die kurze Tragezeit eines Bademantels stört das sicher nicht. Muckelinchen weiß schließlich auch nicht, dass der Rock noch weiter schwingen könnte.

Als Kombistoff habe ich die traumhaften Meerjungfrauen von Staghorn vernäht. Eigentlich dachte ich, dass ich für den Bademantel nur ganz wenig von dem Streichelstoff brauche. Letztendlich sind aber fast 70 % meines Stoffes drauf gegangen,…ahhhhh was soll ich bloß machen? Nochmal kaufen?!?!?!?,…hmm.

Fazit:

Der Bademantel war auf jeden Fall ein guter Test, der Softshellmantel kommt dann zum nächsten Herbst oder Frühjahr. Dann werde ich allerdings die sichtbaren Innennähte (vor allem in der Kapuze) mit einem schönen Webband verdecken. Material habe ich schon, aber da Mucki schon eine Softshelljacke in aktueller Größe hat, hebe ich mir das Projekt noch ein bisschen auf.